Das Nordkap

Das Nordkap

Am Abend um 20:00 erreichten wir das Nordkap nach einer sehr anstrengenden Fahrt durch strömenden Regen und Nebel. Je näher wir dem Kap kamen, je mehr hat es geregnet und die Sicht war fast gegen null. Die Stimmung war dadurch natürlich etwas angeschlagen…

Wir waren dennoch glücklich und stolz den nördlichsten Punkt Europas mit „Heidrun“ erreicht zu haben. Wir vertreiben uns die Zeit im Besucherzentrum und machten uns die nördlichsten Nudeln auf dem Gaskocher im Auto.

Später in der Nacht wurde es etwas besser und wir konnten Bilder der Nordkapkugel machen.

Ab 1:00 durften wir dann mit „Heidrun“ direkt vor die Nordkapkugel fahren, um die Tagesaufgabe zu bestehen. Ein Foto mit Rallye Auto – Team & Nordkapkugel.

Bei tagheller Nacht um 2:30 verließen wir das Kap mit drei anderen Teams zusammen. Auf dem Rückweg konnten wir dann die atemberaubende Landschaft mit Bergen & Fjorden und dem Polarmeer bestaunen. Sehr beeindruckend! Bei 6°…

Ein bisschen Schlaf haben wir uns dann in einer kleinen Bucht etwas unterhalb des Kaps gegönnt.

Eure

ROADHUNTERS

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0